Vertikale Märkte

Wir haben Reihen von Marketingmaterialien für den Bildungs-, den HoReCa- und den Bürosektor entwickelt, damit die Menschen diesen Winter gesund bleiben. Dazu gehören zielgruppenspezifische e-Shots, Produkt-Checklisten und Aufstellanleitungen, Infografiken, Poster und Web Banner. Hier können Sie sich diese exklusiven Marketingmaterialien ansehen und herunterladen:

Bildungswesen

Sorgen Sie für ein gesünderes Lernumfeld

Jedes Schuljahr breiten sich bestimmte Infektionen wie Husten, Erkältung, Übelkeit und Durchfall wie ein Lauffeuer über Schulen hinweg aus. Diese Viren gedeihen in geschlossenen Umgebungen wie Klassenzimmern, wo Kinder häufig eng zusammen arbeiten. Zusammen mit ihrem nicht ausgereiften Immunsystem und oft mangelhaftem Wissen über gesunde Hygienegewohnheiten sind hier Krankheiten vorprogrammiert.

Und diese Keime können auch leicht durch indirekten Kontakt übertragen werden. Wenn also ein Kind neben Ihnen niest oder hustet, könnten Keime leicht über ihre Hände, Tischoberflächen oder Türgriffe übertragen werden. Diese berüchtigten Viren können erstaunlich lange überleben. In Studien wurde gezeigt, dass vierzehn Personen hintereinander sich durch Berührung desselben Gegenstandes anstecken können.1

Wenn man all diese Fakten zusammen nimmt, verwundert es nicht mehr, warum sich Keime so schnell und leicht ausbreiten. Sich krank zu fühlen ist schon unangenehm genug, aber Fehltage in der Schule können sich negativ auf den Lernerfolg auswirken. Daher brauchen Schulen unbedingt ein wirksames Infektionsbekämpfungssystem.

Helfen Sie, Schüler, Lehrer und Besucher diesen Winter vor Krankheiten zu schützen, mit dem PURELL-Programm „Gesund durch den Winter“.

HoReCa

Reduzieren Sie lebensmittelbedingte Krankheiten

In Europa werden jedes Jahr 23 Millionen Erkrankungen und 5.000 Todesfälle aufgrund lebensmittelbedingter Krankheiten verzeichnet.2 Viren verbreiten sich leicht durch direkten und indirekten Kontakt mit anderen Menschen über Hände und Oberflächen. Diese gefährlichen Keime können auf Oberflächen Tage, Wochen und sogar Monate überleben. So können beispielsweise laut einer Studie des Journal of Medical Virology Erkältungs- und Grippeviren 18 Stunden auf harten Oberflächen überleben.3 Einer anderen Studie zufolge können Noroviren auf harten Oberflächen 5 bis 6 Wochen überleben.4

Ausbrüche von Infektionen jeglicher Art wirken sich nicht nur auf die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern aus, sondern können auch lang anhaltende Folgen für den Ruf eines Hotels, eines Restaurant oder einer anderen Gastgewerbe-Einrichtung haben. Keine Einrichtung ist immun gegen Infektionsrisiken, aber jede/r kann Schritte ergreifen, um die Ausbreitung zu verhindern und die Folgen abzuschwächen. Einer der einfachsten Wege, um die Übertragung von Keimen zu vermeiden, ist eine gute Handhygiene. Hunderte von Studien, die in den letzten 20 Jahren veröffentlicht wurden, zeigen, dass dies für die Gesundheit von großer Bedeutung ist. Deshalb müssen alle, die in der Lebensmittel- und Getränkebranche arbeiten, insbesondere Küchen- und Bedienpersonal, die Möglichkeit zum Händewaschen und -desinfizieren haben und diese gewissenhaft nutzen.

Helfen Sie mit, die Ausbreitung von Krankheiten zu verbreiten und Ihr Personal und Ihre Gäste diesen Winter zu schützen – mit dem PURELL-Programm „Gesund durch den Winter“.

Büros

Halten Sie den Arbeitsplatz keimfrei

Mehr als 30 % der Arbeitnehmer machen sich Sorgen, möglicherweise aufgrund ungesunder und unsicherer Zustände bzw. Bedingungen in ihrem Gebäude krank zu werden oder sich zu verletzten.5

Keime gedeihen in geschlossenen Umgebungen, wo die Menschen in ständigem Kontakt miteinander sind. Daher können sie sich an Büroarbeitsplätzen leicht und schnell verbreiten. Sie sind nicht nur für die Betroffenen unangenehm, sondern auch für das Unternehmen problematisch, da sich die krankheitsbedingte Fehlrate auf die Produktivität auswirkt. Die durchschnittlichen Krankheitsrate in Europa beträgt zwischen 3 und 6 % der gesamten Arbeitszeit. Schätzungen zufolge belaufen sich die Kosten auf ca. 2,5 % des BIP.6

Gefährliche Keime werden nicht nur im direkten Kontakt mit anderen, sondern auch indirekt über Hände und Oberflächen übertragen. Wenn ein Mitarbeiter erkältet ins Büro kommt und keine gute Handhygiene durchführt, kann sich die Infektion leicht am gesamten Arbeitsplatz verbreiten, bevor er auch nur mit einer anderen Person in direkten Kontakt gekommen ist.

Hunderte Studien haben gezeigt, dass eine gute Handhygiene die Ansteckungskette durchbrechen und die Verbreitung von Keimen eindämmen kann, sodass das Risiko einer Erkrankung deutlich sinkt. Unternehmen, die wirksame Handhygienesysteme in ihren Bürogebäuden einführen, sorgen damit nicht nur dafür, dass ihre Mitarbeiter gesünder sind und seltener fehlen, sondern zeigen auch, dass ihnen das Wohl ihrer Angestellten am Herzen liegt, was wiederum ihrem Ruf zugute kommt.

Helfen Sie mit, die Büroumgebung diesen Winter sauber und gesund zu halten, mit dem PURELL-Programm „Gesund durch den Winter“.


Niedrige Kosten, beträchtliche Wirkung

Weniger Fehltage und mehr Produktivität durch die Einführung eines Handhygienesystems. In aktuellen Ergebnisstudien für Fed Ex und Medical Mutual Ohio zeigte sich, dass die krankheitsbedingten Fehlzeiten nach der Einführung von PURELL® Handdesinfektion am Arbeitsplatz um durchschnittlich 17 % zurückgingen.7

Die Einführung eines PURELL-Handhygieneprogramms zeigt Engagement für das Wohlergehen von Mitarbeitern und Besuchern und verbessert so das Image der Einrichtung.

Nutzenrechner

1. Barker J, Vipond IB, Bloomfield SF. J Hosp Infect 2004, 58:42-49

2. WHO Estimates of the Global Burden of Foodborne Diseases, 2015.

3. http://www.aarp.org/health/conditions-treatments/info-03-2011/8-germiest-places.html

4. https://www.researchgate.net/publication/224917391_Persistence_and_Transferability_of_Noroviruses_on_and_between_Common_Surfaces_and_Foods

5. “Office-Worker Attitudes in the United States” Fleishman-Hillard Research, Fleishman-Hillard, Inc.

6. https://www.eurofound.europa.eu/publications/report/2010/absence-from-work

7. FedEx Ergebnisstudie Manager Update: Interim Report, July 27, 2004 (unveröffentlicht) GOJO Industries, Inc., 90.3% confidence interval.


© by PRODENE GmbH – alle Rechte vorbehalten | powered by ONE AND O